BURMILLA - Rassekatzen von www.Burmillas-of-Billabong.de.tl
  Wir über uns
 

Wir, das sind Petra und Heiko aus Hamburg. Bei uns leben außerdem unsere Labradorhündinnen "Bradston`s Vvaltzing Matilda" und Happy (nicht ganz reinrassig, sie wurde als Welpe in einer ungarischen Tötungsstation abgegeben und mischt nun unser Leben auf)sowie die Burmillas "Secundus von Dschaya" (genannt Grobi), Enya von Eppendorf (genannt Enni) und "Albus of Billabong" (meist Moppel genannt). Und nun ist noch Buffy of Billabong dazugekommen, sie stammt aus unserem B-Wurf und wird bei uns bleiben.
Nebenher haben wir noch ein paar Islandpferde.

Grobi und sein inzwischen verstorbener Bruder "Servatius von Dschaya" (genannt Vinci) waren die ersten Burmillas in Hamburg, Petras Eltern lernten die Züchterin 1994 auf der Insel Föhr kennen und brachten die beiden Kater mit nach Hamburg, weil Petras Katze gerade vorher gestorben war und die Züchterin ein gutes Zuhause für die beiden Kater suchte.

Irgendwann kam dann das Internet und damit die Möglichkeit, nach anderen Burmillabesitzern oder gar Burmillazüchtern zu schauen. So lernte ich Sheila Bormann (Burmillas of Chattahoochee) und Galina und Alexander (früher Burmillas von Eppendorf) kennen. Als dann im Mai 2006 unser Vinci schwer krank wurde und nach vergeblichem Kampf eingeschläfert werden musste, war das der Supergau für uns. Grobi verweigerte komplett das Futter und wir selber waren völlig fertig. Wir sahen uns also um nach einem Burmillakaterchen für Grobi und uns, aber es gab nur in Dänemark einen Wurf mit 10 Tage alten Kitten. Bis zu deren Abgabe wäre Grobi verhungert. Galina und Alexander boten uns dann eine junge Katze an - unsere Enni. Wir fuhren also dorthin und kaum saßen wir auf dem Sofa, saß auch schon Enni bei uns. Am nächsten Tag holten wir sie dann ab und keine halbe Stunde nach Ennis Einzug fing Grobi an zu fressen.
So waren wir dann wieder "komplett".

 
  Heute waren schon 2 Besucher (9 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=